Aktuelle Gesundheitsinfo

Stanzen stört die Erektion nicht

Beim Verdacht auf einen Prostatakrebs steht die Probebiopsie an. Dabei ist nicht nur die Gewebeentnahme selbst unangenehm für den Patienten. Viele Männer fürchten auch, dass der Eingriff ihrer Erektionsfähigkeit schadet. Eine aktuelle Studie gibt jetzt Entwarnung.

Mit der Stanze durch Darm oder Damm

Bei einer Prostatabiopsie entnimmt der Arzt mit einer Art Stanze Gewebezylinder aus der Vorsteherdrüse. Je nach Zugang unterscheidet man zwei Verfahren: Bei der transrektalen Prostatastanzbiopsie geschieht das über den Mastdarm, bei der seltener durchgeführten perinealen Prostatabiopsie über den Damm.

Doch nicht nur die Vorstellung vom Eingriff selbst macht Männern zu schaffen. Immer wieder taucht die Frage auf, ob eine Stanzbiopsie womöglich die erektile Potenz beeinträchtigt. Dieser weit verbreiteten Sorge ist jetzt eine spanische Arbeitsgruppe in einer Studie nachgegangen.

Entwarnung in puncto Erektion

Dazu untersuchten sie bei 135 Patienten, die sich einer Prostatabiopsie unterziehen mussten, vor und nach dem Eingriff die Erektionsfähigkeit. Von den Männern hatten vor der Biopsie 21% eine normale Erektion, 40% eine leichte, 36% eine moderate und 3 % eine schwere Erektionsstörung. 3 und 6 Monate nach dem Eingriff wurden die Männer erneut untersucht, mit nahezu gleichen Ergebnissen: 29 bzw. 30% hatten keine Erektionsprobleme, 38% bzw. 34% eine leichte, 27% bzw. 28% eine moderate und 3 bzw. 6% eine schwere Erektionsstörung.

Die Ergebnisse blieben auch bei Berücksichtigung der Art des Verfahrens konstant. Egal ob über den Damm oder den Mastdarm durchgeführt und unabhängig von der Anzahl der ausgestanzten Gewebeproben – Auswirkungen auf die Erektion sind durch die Prostatabiopsie nicht zu erwarten, lautet das Fazit der Forscher.

Quelle: Ärztezeitung

Aktuelle Apothekeninfos

Ab sofort sind bei uns zertifizierte FFP2-Masken für Kinder erhältlich!

Für weitere Fragen oder Bestellungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Weiterlesen

Liebe Kunden,

ohne dass es jemand groß bemerkt hat, können wir heute einen wichtigen Etappensieg gegen SARS-COV2 feiern:

Laut RKI hat die Zahl der Geimpften gestern bereits die Zahl der natürlich immunisierten Personen (=Zahl der Genesenen) in Deutschland überstiegen: 1.980.211 Impflingen stehen 1.954.000 Genesene gegenüber. In ein paar Tagen werden wir die Gesamtzahl der Infektionen mit unseren Impfungen übertreffen. In etwas mehr als einem Monat hat Deutschland damit fast zwölf Monate Infektionsgeschehen der Pandemie eingeholt.

Es geht vorwärts, lassen Sie uns das feiern und das gemeinsame Ziel Herdenimmunität optimistisch weiter verfolgen!

Weiterlesen

Aktuelle Gesundheitsinfos

Mär4 Erste Hilfe für steife Nacken

Dehnen - aber richtig

Weiterlesen

Mär2 Mit Joghurt gegen Reizdarm

Hausmittel für die Darmgesundheit

Weiterlesen