Automatische Verblisterung von Medikamenten

Die automatische Verblisterung von Medikamenten meint das prozessorgesteuerte Abfüllen von Arzneimitteln. Der wesentliche Vorteil liegt dabei in der patientenidividuellen Neuverpackung der Medikamente. Diese Methode etablierte sich in kurzer Zeit als rasche, zuverlässige und hygienische Darreichungsform. Besonders Pflegeeinrichtungen mit zentraler Medikamentenversorgung profitieren durch erhebliche Zeit- und Kostenersparnis.

Blisterautomat
  • Die positiven Erfahrungen der letzten Jahre im europäischen Ausland zeigen eine nahezu 100 prozentige Sicherheit des Blistervorganges.
  • Dank der im geschlossenen System stattfindenden Versiegelung der Tablettenportionen in Blistertütchen entspricht der Hygienestatus höchsten pharmazeutischen Anforderungen.
  • Die Beschriftung zur Identifikation der einzelnen Arzneien auf den transparenten Blistertütchen ermöglicht jederzeit den sprichwörtlichen Durchblick, für die laufenden Kontrollen während der Herstellung ebenso wie für Patient und Pflegepersonal.

Mit den Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen (14. Novelle AMG 2005 und zuletzt das GKV-WSG vom April 2007) ist nun die automatische Verblisterung als Dienstleistung auch außerhalb des Krankenhausbereiches erlaubt und umsetzbar.

Eine Technik, die überzeugt

Wie funktioniert die Verblisterung

Die Verblisterung der Medikamente erfolgt vollautomatisch durch einen computergesteuerten Automaten. In diesem Automaten befinden sich eine Vielzahl von Fächern, die mit den jeweiligen Präparaten befüllt sind. Die Software steuert dabei die Rationierung der voreingestellten Medikamentendosen. Am Ende sammeln sich je Blistereinheit immer exakt die geforderte Anzahl an Tabletten. Nach Befüllung der luftdichten Beutel werden alle erforderlichen Daten wie Einnahmeanweisung, Name des Patienten, Chargendokumentation, etc. darauf abgedruckt. Zur einfachen Abtrennung der Einzeldosen, befinden sich die Beutel zusammen an einem perforierten Strang.

Blisterautomat
Dosierung und Verpackung

Durch die luftdichte Konfektionierung innerhalb eines Automaten entspricht das Verfahren höchsten pharmazeutischen Hygieneanforderungen und ist absolut frei von jeglichen Verunreinigungen. Neben der fehlerfreien Portionierung durch das Computersteuerungssystem erfolgt zur weiteren Absicherung noch die videogestützte Endkontrolle.

Die tage- oder wochenweise Produktion der Blistereinheiten ist von fast allen Präparaten im Voraus möglich.

Blisterautomat
Sicherheit

Der Verblisterungsprozess ist mehrfach abgesichert. Jede Medikamentenkassette ist durch einen Mikrochip eindeutig einem definierten Inhalt zugeordnet und verarbeitet immer nur eine Medikamentensorte. Beim Einsetzen der Kassette in den Automaten werden die Daten des Chips gelesen und die Medikamente in den Produktionsfluss eingereiht. Tabletten, die für das Fach nicht vorgesehen sind, können den Auslass nicht passieren, das Vertauschen von Präparaten ist so unmöglich.

Alle sicherheitsrelevanten Arbeitsschritte werden nach dem vier-Augen-Prinzip durchgeführt. 

Nach der Produktion durchlaufen die Sachets eine vollautomatische Kontrolle, in der Menge, Form, Dimension und Farbe der Einzeltabletten mit der Datenbank abgeglichen, abfotografiert und dokumentiert werden.

Abschließend werden die Arzneimittelzusammenstellungen visuell gegengeprüft und schließlich freigegeben.

Verpackungskennzeichnung

Die Kennzeichnung im Überblick:

Blisterinformationen

Leistungen für Pflegeheime und Pflegedienste

Unabhängige Medikamentenversorgung

Pflegeheime und ambulante Pflegedienste profitieren im Besonderen vom Service der automatisierten Verblisterung. So wird es ermöglicht, den Pflegebedürftigen die Arzneimittel zu jedem Zeitpunkt in der richtigen Dosis zu verabreichen. Bei höchstmöglichen Sicherheitsstandards und der Entlastung des Pflegepersonals.

Dosierung und Verpackung

Bei Befüllung der Blistertütchen werden automatisch alle relevanten Informationen, wie Patientenname, und Einnahmehinweise individuell abgedruckt (siehe auch „Technik“). Zusätzliche Angaben können nach Ihren Bedürfnissen individuell berücksichtigt werden. Auf diese Weise sind die wesentlichen Informationen im Moment der Verabreichung sofort ersichtlich und für alle Beteiligten nachprüfbar.

Blistertütchen
Schulung und Service

Zusätzlich zur Versorgung mit Medikamenten bieten wir Ihnen auch individuelle Beratungs- und Fortbildungsangebote für Pflegeeinrichtungen.

Wir schulen die Mitarbeiter rund um das Thema Arzneimittel auf dem Stand aktueller Forschungsergebnisse und gesetzlicher Bestimmungen.

Auch Gesundheits- und Informationsveranstaltung führen wir für Pflegepersonal, Patienten und Anghörige regelmäßig durch. Fragen Sie uns einfach danach.

Alle Vorteile in der Übersicht
Sicherheit

An erster Stelle steht für uns die Sicherheit des Patienten und damit die Sicherheit der Arzneimittel. Mit Hilfe der uns nun zur Verfügung stehenden Technologie sind wir in der Lage, bisher unerreichbare Standards in Sicherheit und Hygiene der medikamentösen Behandlung Ihrer Patienten zu gewährleisten.

Vollautomatischer Ablauf

Aus über eintausend verschiedenen Arzneimittelschächten werden die Medikamente für Ihre Bewohner vollautomatisch bereitgestellt und in der Reihenfolge der Einnahmezeiten in Einwegtüten eingeschweißt. Dabei werden höchste pharmazeutische Hygieneanforderungen erreicht. Die von uns vorgehaltene Technik erlaubt pro Maschine die Versorgung von bis zu 1.500 Patienten.

Ausschluss von Fehlerquellen

Automation

Der Ablauf der Verblisterung in die genannten Einwegtütchen unterliegt ständigen Sicherheitskontrollen und Mechanismen zum Fehlerausschluss. So werden die eingehenden Medikationsdaten der Patienten auf Wechselwirkungen überprüft. Die kontrollierten Datensätze werden vom Blisterautomaten übernommen. Jedes Arzneimittel wird darin microchipgesteuert identifiziert. Zudem sind die Durchlässe speziell auf die einzelnen Präparate zugeschnitten, so dass andere Tabletten den Auslass nicht passieren können. An jedem Schacht befindet sich obendrein ein optisches Kontrollsystem, damit stets die richtige Menge an Tabletten oder Kapseln bereitgestellt wird. 
Natürlich werden all diese Sicherheitsmechanismen von unseren Experten kontinuierlich überwacht. So ist sichergestellt, dass Ihre Patienten auf ihre persönliche Medikation 100-prozentig vertrauen können.

Unverwechselbarkeit

Besonderen Wert legen wir auf die Unverwechselbarkeit der Beschriftung. Schließlich soll nicht nur zu erkennen sein, welcher Patient wann den Inhalt seines Tütchens wie einnehmen soll. Auch die Medikamente selbst sind genannt und mit ihrem Aussehen und ihrer Indikation beschrieben. Auf diese Weise können wir dem individuellen Bedürfnis nach Sicherheit zusätzlich Rechnung tragen.
Sollten Sie weitere Informationen auf den Blistertütchen wünschen, können wir dies nach Ihren Vorgaben gerne anpassen.

Frei individualisierbar

BlisterboxEin weiterer wesentlicher Vorteil unseres Blistersystems. Egal wie viele unterschiedliche Einnahmezeitpunkte Ihre Patienten benötigen, das passende Tütchen steht bereit. Für jeden Bewohner sind die Tütchen aneinandergereiht in seiner persönlichen Box aufbewahrt.

Eigenverantwortung und Akzeptanz

Zukünftig können Sie bei der Ausgabe der Medikamente Ihren Patienten sein hygienisch versiegeltes Arznei-Tütchen überreichen. Da die Tütchen einfach zu öffnen sind, können selbst Patienten mit Parkinson oder rheumatischen Erkrankungen wieder eigenhändig an ihrer Behandlung mitwirken. Über die Beschriftung ihrer Tütchen können die Patienten darüber hinaus auch selbst kontrollieren, ob sie das richtige Mittel zum richtigen Zeitpunkt einnehmen. Dieses Mehr an Eigenverantwortung verbessert nicht zuletzt die Identifikation mit der Therapie und erhöht damit die Einnahmebereitschaft und Compliance.

Mobilität

Falls ein Bewohner einen Ausflug macht oder von seinen Verwandten für einige Tage abgeholt wird, kann problemlos die Medikation für den geplanten Zeitraum von der Blisterrolle abgezogen und mitgegeben werden. Lange Erklärungen, Medikationslücken und Missverständnisse gehören der Vergangenheit an.

Restverpackung

Die geleerten Einwegtütchen werden von uns auf Wunsch selbstverständlich zurückgenommen und unter Einhaltung des Datenschutzes in umweltfreundlicher Weise entsorgt.

Leistungen für Patienten und Angehörige

Einfache Handhabung

Vor allem ältere oder in der Bewegung eingeschränkte Patienten haben häufig Schwierigkeiten, herkömmliche Tablettenverpackungen zu öffnen oder gar zu teilen bzw. zu dosieren. Oftmals besteht bei der Medikation auch Unsicherheit bei Dosierung, Zeitpunkt und Regelmäßigkeit der Einnahme. Unsere speziell auf diese Probleme abgestimmten Blisterverpackungen setzen hier an.

Sie lassen sich mühelos öffnen und enthalten die genau abgestimmte Einnahmemenge für den angegebenen Darreichungszeitpunkt.

Immer mehr Patienten setzen auf die Vorteile unseres Blister-Systems und schätzen die sicherste und im Alltag bewährte Methode zur Medikation.

Patientenservice
Alle Vorteile in der Übersicht
Sicherheit

An erster Stelle steht für uns die Sicherheit des Patienten und damit die Sicherheit der Arzneimittel. Mit Hilfe der uns nun zur Verfügung stehenden Technologie sind wir in der Lage, bisher unerreichbare Standards in Sicherheit und Hygiene der medikamentösen Behandlung Ihrer Patienten zu gewährleisten.

Vollautomatischer Ablauf

Aus über eintausend verschiedenen Arzneimittelschächten werden die Medikamente für Ihre Bewohner vollautomatisch bereitgestellt und in der Reihenfolge der Einnahmezeiten in Einwegtüten eingeschweißt. Dabei werden höchste pharmazeutische Hygieneanforderungen erreicht. Die von uns vorgehaltene Technik erlaubt pro Maschine die Versorgung von bis zu 1.500 Patienten.

Ausschluss von Fehlerquellen

Der Ablauf der Verblisterung in die genannten Einwegtütchen unterliegt ständigen Sicherheitskontrollen und Mechanismen zum Fehlerausschluss. So werden die eingehenden Medikationsdaten der Patienten auf Wechselwirkungen überprüft. Die kontrollierten Datensätze werden vom Blisterautomaten übernommen. Jedes Arzneimittel wird darin microchipgesteuert identifiziert. Zudem sind die Durchlässe speziell auf die einzelnen Präparate zugeschnitten, so dass andere Tabletten den Auslass nicht passieren können. An jedem Schacht befindet sich obendrein ein optisches Kontrollsystem, damit stets die richtige Menge an Tabletten oder Kapseln bereitgestellt wird. 
Natürlich werden all diese Sicherheitsmechanismen von unseren Experten kontinuierlich überwacht. So ist sichergestellt, dass Ihre Patienten auf ihre persönliche Medikation 100-prozentig vertrauen können.

Unverwechselbarkeit

Blistertütchen

Besonderen Wert legen wir auf die Unverwechsel-barkeit der Beschriftung. Schließlich soll nicht nur zu erkennen sein, welcher Patient wann den Inhalt seines Tütchens wie einnehmen soll. Auch die Medikamente selbst sind genannt und mit ihrem Aussehen und ihrer Indikation beschrieben. Auf diese Weise können wir dem individuellen Bedürfnis nach Sicherheit zusätzlich Rechnung tragen.
Sollten Sie weitere Informationen auf den Blistertütchen wünschen, können wir dies nach Ihren Vorgaben gerne anpassen.

Frei individualisierbar

Ein weiterer wesentlicher Vorteil unseres Blistersystems. Egal wie viele unterschiedliche Einnahmezeitpunkte Ihre Patienten benötigen, das passende Tütchen steht bereit. Für jeden Bewohner sind die Tütchen aneinandergereiht in seiner persönlichen Box aufbewahrt.

Eigenverantwortung und Akzeptanz

Zukünftig können Sie bei der Ausgabe der Medikamente Ihren Patienten sein hygienisch versiegeltes Arznei-Tütchen überreichen. Da die Tütchen einfach zu öffnen sind, können selbst Patienten mit Parkinson oder rheumatischen Erkrankungen wieder eigenhändig an ihrer Behandlung mitwirken. Über die Beschriftung ihrer Tütchen können die Patienten darüber hinaus auch selbst kontrollieren, ob sie das richtige Mittel zum richtigen Zeitpunkt einnehmen. Dieses Mehr an Eigenverantwortung verbessert nicht zuletzt die Identifikation mit der Therapie und erhöht damit die Einnahmebereitschaft und Compliance.

Mobilität

Falls ein Bewohner einen Ausflug macht oder von seinen Verwandten für einige Tage abgeholt wird, kann problemlos die Medikation für den geplanten Zeitraum von der Blisterrolle abgezogen und mitgegeben werden. Lange Erklärungen, Medikationslücken und Missverständnisse gehören der Vergangenheit an.

Restverpackung

Die geleerten Einwegtütchen werden von uns auf Wunsch selbstverständlich zurückgenommen und unter Einhaltung des Datenschutzes in umweltfreundlicher Weise entsorgt.

Häufig gestellte Fragen zur Verblisterung

Für wen ist der Blister-Service gedacht?

Der Verblisterungs-Service dient vor allem älteren oder chronisch kranken Menschen zur Erleichterung und Verbesserung der regelmäßigen Medikation. Auch jüngere Patienten, die häufig auf Medikamente angewiesen sind, können vom Service profitieren.

Der Automatisierungsprozess trägt außerdem zu einer erheblichen Kosten- und Zeitersparnis für das Pflegepersonal bei (siehe auch „Pflegeheime”).

Was macht diese Art der Verblisterung so sicher?
Kassette

Der Verblisterungsprozess ist mehrfach abgesichert. Jede Medikamentenkassette ist durch einen Mikrochip eindeutig einem definierten Inhalt zugeordnet und verarbeitet immer nur eine Medikamentensorte. Beim Einsetzen der Kassette in den Automaten werden die Daten des Chips gelesen und die Medikamente in den Produktionsfluss eingereiht.

Tabletten, die für das Fach nicht vorgesehen sind, können den Auslass nicht passieren, das Vertauschen von Präparaten ist so unmöglich. Zusätzlich erfolgt abschließend nochmals eine vollständige optische Endkontrolle.

Wie sparen Pflegeeinrichtungen dadurch Zeit und Kosten?

Das Verfahren zur Verblisterung ist automatisiert und prozessorgesteuert. Es wird im Vorfeld die tägliche und wochenweise Rationierung des Medikamentenbedarfs der pflegebedürftigen Patienten ermöglicht. Neben den hygienischen Gesichtspunkten spart diese Methode den erheblichen Zeitaufwand ein, wie er bei einer Medikamentenaufbereitung "von Hand" entsteht. Zudem wird eine falsche Medikamentengabe durch den Aufdruck der persönlichen Daten verhindert.

Welchen Nutzen hat letztlich der Patient?

Das System trägt nicht nur zur zentralen Kosten- und Zeitoptimierung von Pflegeeinrichtungen bei, es gewährleistet eine bestimmungsgemäße Medikamenteneinnahme durch den Patienten und verhindert so unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen. So gibt es für jeden Einnahmezeitpunkt genau ein Behältnis mit den exakt dosierten Präparaten. Einnahmehinweise befinden sich direkt auf der Verpackungseinheit.

So bleibt den Pflegenden mehr Zeit für ihre zentrale Aufgabe - die fürsorgliche Betreuung  der Bewohner.

 

Kassetten
Wo erhalte ich weitere Informationen?

Alle Informationen erhalten Sie bei uns persönlich. Ausführlich beraten wir Sie über alle Aspekte unseres Verblisterungsservices und die individuellen Einsatzmöglichkeiten für Sie.
Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung – diskret und unverbindlich.

Team

Zubehör und weitere Dienste

Blisterbox

Blisterbox

Eine Aufbewahrung und Portionierung der einzelnen Blistereinheiten erfolgt in der dafür vorgesehenen Blisterbox. Diese können Sie direkt bei uns erwerben.

Weiteres Zubehör für Patienten und Pflegeeinrichtungen bieten wir Ihnen jederzeit gerne auf Anfrage.
Fragen Sie uns einfach danach.

Zubehör
Abbildungen zeigen Blisterboxen und Druckerband.

Aktuelle Apothekeninfos

 

Wir sind für Sie da - jetzt noch schneller!

Weitere Informationen zu unserem neuen PREMIUM-Lieferservice finden Sie auf unserer homepage im Bereich Service / Lieferservice unter:

https://www.bahnhofsapotheke.de/lieferservice.html

Weiterlesen

Anlässlich des heutigen "Girls-Days" konnten auch wir drei Schülerinnen bei uns begrüßen. Als Erstes bekamen sie einen Einblick in unsere Apotheke. Danach konnten die Mädels beim Mischen eines Tees und bei einem chemischen Versuch im Labor gleich selbst Hand anlegen.

Weiterlesen

Aktuelle Gesundheitsinfos

Mai19 Gut geschützt in die Sonne

Jetzt kann der Sommer kommen!

Weiterlesen

Mai18 Hautkrebs durch Nageldesign?

Experten raten zu Schutzmaßnahmen

Weiterlesen